< Freisprechungsfeier 2016
12.10.2017

Freisprechungsfeier 2017 für 28 Schreiner in Donauwörth Die Festrede hielt Herr Dr. Christian Wenzler


Ein Gruppenfoto zum Abschluss der Freisprechungsfeier mit den Jurymitgliedern und Gewinnern des Wettbewerbs: 7.v.l. Jonathan Enzler (Prüfungsbester und 1. Platz „Die gute Form“ ) , daneben Jonas Mittring (2. Platz „Die gute Form“), Simon Schneid (3. Platz) und Matthias Braun (Belobigung)

Anfang September durften wir – die Innungen Donau-Ries und Dillingen - im Rahmen der DONAURIES-Ausstellung 28 Jungschreiner freisprechen. Außerdem wurden die Besten des Berufswettbewerbs „Die gute Form“ ausgezeichnet.

Bei der Begrüßungsansprache von Obermeister Erwin Gufler wurde kurz die aktuelle wirtschaftliche Lage, der Fachkräftemangel und das doch positive Image des Schreinerberufes beschrieben. Man schaffe etwas Dauerhaftes, Individuelles und Persönliches, das zu Recht auch seinen Preis hat.

Herr Dr. Christian Wenzler hat seine Festrede unter den Titel „Verantwortung“ in Zeiten gesellschaftlicher und politischer Umbrüche gestellt. Verantwortung übernehmen treffe uns alle, angefangen beim Azubi  über Arbeitgeber und  Kunden, denn nur wer auch Handwerksleistungen in Auftrag gebe, schaffe damit die Voraussetzungen dafür, dass im Handwerk junge Menschen ausgebildet werden könnten, bis hin zur Politik, die sich leider nur allzu oft an den Bedürfnissen der Industrie orientiere. Dabei schaffe doch das Handwerk „die wahren Werte“.

Hochwertig waren die Gesellenstücke, die im Rahmen der Verbrauchermesse auch präsentiert wurden. Die Freisprechung nahm der stellvertretende Kreishandwerksmeister Ulrich Reitenberger vor. Als Prüfungsbester und auch als Gewinner des Wettbewerbs „Die gute Form“ wurde Jonathan Enzler von der Schreinerei Funk in Harburg ausgezeichnet. Den 2. Platz im Wettbewerb „Die gute Form“ belegte Jonas Mittring von der Schreinerei Michel Marktoffingen, den 3. Platz Simon Schneid von der Möbelwerkstätte Herrmann, Alerheim. Eine Belobigung wurde an Matthias Braun von der